Politik

Geschrieben von

Holen wir unsere Daten zurück! 02/09/2020. Ein neues Datenschutz-Abkommen mit den USA ist unwahrscheinlich. Was das für Unternehmen bedeutet – und welche Chancen das Privacy-Shield-Urteil für Europa birgt.

Datenschutz im Netz, Politik| Ansichten: 220

Der Privacy Shield ist passé: Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat im Juli entschieden, dass das Abkommen zwischen der EU und den USA hiesigen Datenschutz-Standards nicht...

Weiterlesen

Geschrieben von

Vermögensbildung: Plädoyer für Freiburg 4.0 14/08/2020. Vor fast 50 Jahren hat die FDP ein zukunftsweisendes Programm vorgelegt, um den Graben zwischen Arbeit und Kapital zu überwinden. Die Freiburger Thesen sind aktueller denn je.

Politik| Ansichten: 218

Im Oktober 1971 hat die FDP die „Freiburger Thesen zur Gesellschaftspolitik“ beschlossen. Neben Eigentum, Mitbestimmung (!) und Umweltpolitik (!) spielte damals die...

Weiterlesen

Geschrieben von

Autodaten & Strafrecht: Warum wir Datentreuhänder brauchen 06/08/2020. Polizisten und Staatsanwälte sind häufig auf die Kooperation der Autokonzerne angewiesen, um Straftaten aufzuklären. Das muss sich ändern.

Automobil, Politik| Ansichten: 187

Die Daten, die moderne Autos erfassen und übermitteln, sind immer öfter von erheblicher rechtlicher Bedeutung. Denn sie können entscheidend dazu beitragen, nach Unfällen oder...

Weiterlesen

Geschrieben von

Corona-Krise: Höhepunkt des Plattform-Kapitalismus? 05/06/2020. Amazon, Google & Co. spielen derzeit ihre Marktmacht aus. Das könnte das Fass zum Überlaufen bringen: Politiker und Regulierer holen zum Gegenschlag aus – hoffentlich mit Erfolg.

IT-Recht, Politik| Ansichten: 417

Apple und Google machen EU-Staaten Vorgaben für Corona-Apps. Amazon priorisiert Waren nach Gutsherrenart (womöglich zulasten von Dritthändlern). Und Uber fühlt sich in der...

Weiterlesen

Geschrieben von

Digitalisierung: Starker Staat, smarter Staat 11/05/2020. Das Mantra vom schlanken Staat hat endgültig ausgedient. Umso mehr kommt es jetzt darauf an, Maß zu halten und intelligente digitale Konzepte zu entwickeln – etwa im Kampf gegen Corona-Trittbrettfahrer.

Finanzen, IT-Recht, Politik| Ansichten: 495

Bei aller berechtigten Kritik an den Details: Die Soforthilfen für Unternehmer in der Corona-Krise haben eindrucksvoll gezeigt, wie wichtig handlungsfähige staatliche...

Weiterlesen

Geschrieben von

Corona-Krise: Rückenwind für den Überwachungskapitalismus? 17/04/2020. Europa steht eine Zerreißprobe bevor. Wer echte Solidarität verweigert, muss wissen: Nur eine starke EU kann soziale und liberale Standards für die digitale Ökonomie setzen.

Datenschutz im Netz, Politik| Ansichten: 509

Die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist ein Exportschlager. Selbst US-amerikanische Konzerne orientieren sich inzwischen weltweit an europäischen Standards,...

Weiterlesen

Geschrieben von

Angestellte als Aktionäre: Teilhabe oder Daten-Kapitalismus? 09/04/2020. Mitarbeiterbeteiligungen senken die Ungleichheit und können in der Corona-Krise Unternehmen retten. Deshalb sollten wir sie fördern – aber mit Augenmaß. Sonst drohen Shareholder-Value-Exzesse.

Politik| Ansichten: 454

Klassische Umverteilungsrezepte stoßen im Kampf gegen die Ungleichheit an ihre Grenzen – gerade in der digitalen Ökonomie. Statt über Vermögensabgaben sollten wir deshalb...

Weiterlesen

Geschrieben von

Break Up Big Tech? Das muss gar nicht sein. 28/02/2020. Das geplante GWB-Digitalisierungsgesetz zeigt: Es gibt einen liberalen Weg zu fairem Wettbewerb in der Datenökonomie.

IT-Recht, Politik| Ansichten: 514

Die demokratische US-Präsidentschaftskandidatin Elizabeth Warren hat Amazon, Google, Facebook & Co. den Kampf angesagt: „Break Up Big Tech“, lautet ihre Forderung. Das...

Weiterlesen

Geschrieben von

Innere Sicherheit: Prävention statt Repression! 13/02/2020. Angesichts neuer Technologien drohen massive Einschränkungen der Bürgerrechte. Wer das verhindern und Populisten den Wind aus den Segeln nehmen will, muss auf Prävention setzen.

Politik| Ansichten: 604

Im letzten Beitrag habe ich kritisiert, dass Law-and-Order-Politiker und hochrangige Sicherheitsbeamte immer wieder reflexhaft neue Datenquellen und Ermittlungsmöglichkeiten...

Weiterlesen

Geschrieben von

Gesichtserkennung: „Angst essen Freiheit auf“ 24/01/2020. Law-and-Order-Politiker und hochrangige Sicherheitsbeamte fordern mal wieder mehr Daten und neue Kompetenzen – und lenken damit von eigenen Versäumnissen ab.

IT-Recht, Politik| Ansichten: 543

Der Spiegel hat jüngst über eine Gesetzesinitiative berichtet, mit der Innenminister Horst Seehofer (CSU) der Bundespolizei mehr Kompetenzen zuschanzen will. Der Entwurf, der...

Weiterlesen