Geschrieben von

Geschrieben von

Datenschutz: Es geht (auch) ums Geld! 09/03/17. Manch einer hält Datenschutz für ein Idealisten-Thema. Wer nichts zu verbergen hat, so die Logik, hat auch nichts zu befürchten. Das ist falsch, wie das Thema „personalisierte Preise“ eindrucksvoll zeigt.

Datenschutz im Netz, Finanzen, IT-Recht| Ansichten: 53

Kunden, die freizügig Informationen über sich preisgeben, müssen höhere Preise zahlen. Das ist die Quintessenz eines Trends, den die WirtschaftsWoche in ihrer jüngsten...

Weiterlesen

Geschrieben von

Automobil: Wenn sich Ihr Spritverbrauch verdoppelt 03/03/17. Hersteller-Angaben zum Spritverbrauch weichen immer stärker von den realen Werten ab. Wer die Unternehmen in die Pflicht nehmen will, muss jedoch hohe Hürden überwinden.

Automobil| Ansichten: 92

Nach „Dieselgate“ gerät die Branche nun wegen völlig unrealistischer Angaben zum Spritverbrauch unter Druck, wie ein aktueller WDR-Bericht zeigt (in dem auch ich mich...

Weiterlesen

Geschrieben von

Volkswagen: Warum „Dieselgate“ erst der Anfang war 24/02/17. Software-Manipulationen stellen den Rechtsstaat vor neue Herausforderungen – insbesondere in Deutschland, weil es nach wie vor kein taugliches System für Sammel- oder Musterklagen gibt. Das muss sich dringend ändern.

Allgemein, Automobil, IT-Recht| Ansichten: 125

Dieselgate ist nicht nur ein besonders dreistes Beispiel für Manipulationen, sondern auch ein Vorgeschmack auf Rechtsfragen, die im digitalen Zeitalter immer öfter auftauchen....

Weiterlesen

Geschrieben von

Arbeitnehmer-Daten: Betriebsvereinbarungen schützen vor Bespitzelung 17/02/17. Aktuelle Fälle aus der Beratungspraxis zeigen: Neue IT-Systeme eröffnen häufig ungeahnte Möglichkeiten, Mitarbeiter zu überwachen und zu kontrollieren. Betriebsräte sind mehr denn je gefordert.

Arbeitnehmer-Daten, Compliance, IT-Recht| Ansichten: 82

Stellen Sie sich vor, Sie sind Betriebsrat eines deutschen Unternehmens, das zu einem US-Konzern gehört. Und die Zentrale in Übersee schiebt eifrig Digitalisierungsprojekte an,...

Weiterlesen

Geschrieben von

Scoring: Was ich mir von der Schufa wünsche 10/02/17. Die Schufa hat blendende Zahlen für 2016 vorgelegt. Die wachsende Marktmacht ist jedoch gefährlich – zumal Bonitätsprüfer bald größere Freiheiten im Umgang mit unseren Daten genießen.

Datenschutz im Netz, Finanzen| Ansichten: 78

Ich weiß: Eigentlich darf sich das Geburtstagskind was wünschen. Doch zum 90. Geburtstag der Schufa, die 1927 von einem Berliner Energieversorger gegründet wurde, habe ich ein...

Weiterlesen

Geschrieben von

Anlegerschutz: Was Fintechs und Facebook gemeinsam haben 03/02/17. Viele „Robo Adviser“ sind attraktive Alternativen zu etablierten Banken und Vermögensverwaltern. Einige agieren jedoch geschickt im rechtsfreien Raum. Wo Anleger aufpassen sollten.

Finanzen| Ansichten: 121

Vorab: Ich kenne einige FinTech-Unternehmer persönlich und habe großen Respekt vor ihnen. Sie haben die Schwächen von Banken und Versicherungen – etwa den...

Weiterlesen

Geschrieben von

Dobrindt und die rollenden Spione 27/01/17. Der Verkehrsminister will Autobauern großen Spielraum zur Daten-Weitergabe gewähren. Dabei können wir Bürgerrechte schützen, ohne Innovationen ausbremsen.

Automobil, Datenschutz im Netz| Ansichten: 153

Das Ziel ist ambitioniert: Mit dem neuen Straßenverkehrsgesetz, dass das Bundeskabinett am 25. Januar verabschiedet hat, will Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU)...

Weiterlesen

Geschrieben von

Her mit den Daten: Online-Plattformen und Macht-Missbrauch 25/01/17. Nach dem Willen von Union und SPD soll das Bundeskartellamt digitale Konzerne genauer unter die Lupe nehmen – und verhindern, dass sie Verbraucherrechte aushebeln. Das ist richtig und wichtig.

Datenschutz im Netz, Politik| Ansichten: 115

Dass der Rechtsstaat technologischen Entwicklungen hinterherhinkt, liegt in der Natur der Sache – gerade in Zeiten rapiden Wandels, wie wir sie derzeit erleben. Aber der...

Weiterlesen

Geschrieben von

Déjà-vu beim Datenschutz Statt konsequent auf Umwelt- und Verbraucherschutz zu setzen, haben Automobilkonzerne lieber kurzfristig Gewinne maximiert. Beim Datenschutz scheint sich dieser Fehler zu wiederholen.

Automobil, Datenschutz im Netz, Gesundheit| Ansichten: 86

Seit Juli 2016 kassieren Käufer von Elektroautos eine Prämie in Höhe von 4000 Euro, die zur Hälfte von den Herstellern finanziert wird. Den Rest steuert Vater Staat bei, der...

Weiterlesen

Send this to friend